Überlebenswichtig für Dein Kind in Deinem Bauch und viel mehr noch nach der Geburt- ich erzähl Dir gern mehr darüber


Der Rosenbusch

Es war einmal in alten Tagen, da lebte eine junge Frau in Wallonien, die gebar einen Sohn.
Wie es der Brauch dieser Gegend war, pflanzte der Vater nach der Geburt einen Rosenstock vor das Haus, dessen Wurzeln sich von dem unter ihnen vergrabenen Mutterkuchen des Kindes ernähren sollten, wie einst der Knabe selbst.
Unter der sorgsamen Pflege der Eltern wuchs das Pflänzchen zu einem blühenden Rosenbaum heran. Auch der Sohn war eines Tages ein stattlicher Mann geworden. Da verabschiedete er sich von seiner Familie, um in die Welt hinaus zu wandern.
Seiner Mutter aber hatte er aufgetragen, sich nicht um ihn zu sorgen, während er als Händler ferne Länder bereisen würde. Solange sein Rosenbusch grüne und blühe, fehle es ihm an nichts.

Da hegte und pflegte die Mutter den Rosenbusch und freute sich an seiner immer wiederkehrenden Blütenpracht.
Eines Tages aber, als sie wieder die Rosen pflegen wollte, erstarrte sie: Alle Blüten waren verdorrt, über Nacht waren Laub und Blätter zur Erde gefallen. Kein Leben war mehr im Rosenbusch zu erkennen. Da wusste die Mutter, dass ihrem Sohn ein Unheil zugestoßen sein musste.

Weinend führte man die arme Frau ins Haus zurück und bettete sie zur Ruhe. Drei Tage und drei Nächte brachte sie unter Tränen zu, als endlich ein Bote erschien. Der übergab ihr die Kunde vom Unglück ihres Sohnes. Diebe hatten ihn des Nachts überfallen und ermordet.

In ihrem Kummer brach die alte Frau das dürre Reisig vom toten Rosenbaum herunter. Und als der Leichnam ihres Sohneszu Grabe getragen wurde, legte sie es zu seinen Füßen in die Erde.

Schon bald kam Leben in die trockenen Zweige. Wieder vereint mit dem Milchbruder trieb der Rosenstock neue Wurzeln. Das Frühjahr ließ die ersten zarten Knospen aus der Erde sprießen, und der Sommer entflammte ein Blütenmeer von roten Rosen.
Seitdem leuchten die Rosen jahrein, jahraus auf den Gräbern von Wallonien.

(aus Cornelia Enning, Heilmittel aus Plazenta)